Doku-Reisefilm "Verplant - Wie zwei Typen versuchen, mit dem Rad nach Vietnam zu fahren" von Waldemar Schleicher

Sie sind untrainiert und unaufhaltsam, und sie haben einen ehrgeizigen Plan: Von Heiligenstadt in der Mitte Deutschlands aus wollen Otti und Keule entlang der alten Seidenstraße bis nach Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) im Süden Vietnams fahren. Alles mit dem Fahrrad, 15 Länder wollen sie dabei durchqueren.

Aber wer sagt eigentlich, dass eine Weltreise mit dem Rad nur mit akribischer Vorbereitung und gestählten Muskeln funktioniert? Die beiden zeigen, dass geht auch anders - und starten vergleichsweise unfit im Rekordsommer 2018 auf ihren brandneuen Rädern von Heiligenstadt aus Richtigung Saigon. Der Weg führt sie über den Balkan ans Schwarze Meer, durch die Türkei, den Iran, Zentralasien und China bis zu ihrem Ziel Vietnam. Nicht immer läuft alles glatt. In den 10 Monaten ihrer Tour bezwingen sie Wüsten und Berge, schreiben Briefe an den Präsidenten von Turkmenistan um an die begehrten Transitvisa zu kommen, und müssen auf 3.000 Metern Höhe bei -30°C aufs Außen-Plumpsklo. In China haben sie in der Provinz Xinjiang mit dem extremen Polizeistaat sowie den nicht weniger extremen Wetterbedingungen zu kämpfen, müssen ihre Pläne über den Haufen werfen und auf eine Alternativroute ausweichen.

Diverse Fahrrad- und sonstige Pannen später kommen sie trotz aller Widrigkeiten im Mai 2019 nach 13.000 Kilometern im Sattel und über 70.000 erklommenen Höhenmetern in Saigon an, glücklich, und mittlerweile ziemlich fit.

 

VERPLANT ist kein Film voll malerischer Sonnenuntergänge, philosophischer Erkenntnisse und ultimativer Lebensweisheiten. Es ist ein Film über zwei ganz normale Typen,die sich mit viel Galgenhumor und einer wunderbar selbstironischen Art nicht aus der Ruhe bringen lassen, und die mit viel Spaß an der Sache immer wieder ihren inneren Schweinehund bezwingen, um ihr großes Ziel zu erreichen. Das ist sympathisch und macht Spaß!

 

Kinostart: 07.01.2021

 

Trailer: https://verplant-film.de/#trailer