Dokumentation "Adopted"

von Gudrun Widlok und Rouven Rech

"Adopted" zeigt das Thema Entwicklungshilfe einmal anders herum: einsame Europäer lassen sich von afrikanischen Familien adoptieren, um so endlich wieder familiäre Nähe und Eingebundenheit zu erleben. Was absurd klingt, ist wirklich wahr – ehemals als Kunstprojekt gestartet, haben sich so viele interessierte Europäer beworben, dass die Initiatorin Gudrun Widlok ihr Projekt in die Realität umgesetzt hat. Der Film begleitet nun 3 adoptierte Europäer zu ihren neuen Familien in Ghana, und zeigt Freude und kulturelle Missverständnisse ebenso wie das Aufeinanderprallen von Illusion und Realität. Ein wirklich ungewöhnlicher Film.

Von März bis April 2012 hat die Kinotour, gefördert von der Filmförderung Baden-Württemberg MFG, stattgefunden. Der Film steht auch weiterhin für Einsätze zur Verfügung und wird auf Blu-ray bereit gestellt.

Pressematerialien stehen in Kürze hier zum download bereit, alle Materialien, weitere Bilder zur Auswahl sowie alle Termine der Kinotour finden Sie auch unter www.adopted.de

Plakat