Dokumentarfilm "Deutsche Pop Zustände" von Dietmar Post und Lucia Palacios

Jahrzehntelang galt Popkultur als modern und emanzipatorisch, längst aber ist sie Teil der gesellschaftlichen Mitte und hat sich merklich nach rechts geöffnet: Die Übergänge zwischen Mainstream und neonazistischen Ideologien sind inzwischen fließend.

Mit dem Dokumentarfilm DEUTSCHE POP ZUSTÄNDE schicken wir jetzt ein Bildungsangebot zum Thema rechtes Gedankengut im deutschem Mainstream-Pop auf bundesweite Kinotour – einen Film, der die Entwicklung nationalistischer Musik seit den späten 1970er Jahren bis heute in Deutschland reflektiert.

Seit September 2016 ist Regisseur Dietmar Post auf Reisen, um mit Kinobesuchern und Schülern über seinen Film zu diskutieren.